Eine Gegenrecherche

Noch nie so viele Zeitungsleser

Der Chefredakteur der TA hat hart recherchiert und gezählt. Noch nie hatte seine Zeitung so viele Leser und Clicks im Netz. Da machen wir mal `ne Gegenrecherche. 

Paul Josef Raue schreibt regelmäßig hart recherchierte Kolumnen und Kommentare. Und lässt sie schreiben. In der Thüringer Allgemeine TA, deren Chefredakteur er seit knapp fünf Jahren ist. In der heutigen Erfurter Ausgabe, hoffentlich habe ich mich nicht verzählt, findet der Leser zwölf solche Texte auf 24 Zeitungsseiten inklusive nichtjournalistischer Teile.

Jetzt muss ich Raue exakt zitieren: „Mehr als die Hälfte aller Thüringer lesen jeden Tag Zeitung, dazu kommen viele, die im Internet unsere Nachrichten verfolgen.“ Und dann folgt seine Conclusio: „Noch nie hatte unsere Zeitung so viele Leser – ob gedruckt auf Papier oder vor dem Bildschirm.“

Der Reihe nach. Thüringen hatte im Jahr 2013 exakt 2.160.840 Einwohner, sagt das Statistische Landesamt. Dann haben wir nach Raues Recherchen jeden Tag in Thüringen mindestens 1.080.421 Leser von Tageszeitungen. Dazu zählen neben TA, Thüringischer Landeszeitung TLZ und Ostthüringer Zeitung OTZ auch das Freie Wort FW und die Südthüringer Zeitung stz sowie die Osterländer Volkszeitung im Altenburger Land.

Thüringer allgemeine vom 3.11.2014 und Media Perspektiven mit Auflagenzahlen. Foto: mip
Thüringer Allgemeine vom 3.11.2014. Media Perspektiven mit Auflagenzahlen. Foto: mip

Nun zu den täglich verkauften Zeitungsexemplaren der Thüringer Allgemeine, die wie ein Staatsgeheimnis gehütet werden. (Kurze Zwischenbemerkung: Hart recherchierende Redakteure von Zeitungen sollen für Transparenz in der Gesellschaft sorgen. Transparenz gilt aber nicht für`s eigene Zeitungshaus.) Die Informationsgemeinschaft zur Feststellung der Verbreitung von Werbeträgern  e. V., kurz ivw, zählt jedes Quartal die Zahlen und stellt sie ins Internet. Für die einzelnen Titel TA, TLZ und OTZ sind Zahlen öffentlich nicht verfügbar, Stichwort mangelnde Transparenz, aber für die Zeitungsgruppe Thüringen ZGT, zu der alle drei Blätter gehören.

Die Zahlen für alle Titel, zurückverfolgt bis 1999. Upps! Quelle: ivd.de
Die Zahlen für alle Titel, zurückverfolgt bis 1999. Upps! Quelle: ivd.de (Anmerkung: bitte Link in neuem Fenster öffnen, dann lesbar, bin halt kein Profi mit so was.)

Im dritten Quartal 2014 verkaufte die ZGT 268.377 Zeitungsexemplare. FW und stz, erfasst als Südthüringer Presse Plus, verkauften laut ivw 93.884 Exemplare. Die Osterländer Volkszeitung verkaufte laut ivw im dritten Quartal 2014 exakt 11.793 Zeitungsexemplare im Altenburger Land.

Seit 1999 hat sich die Zahl der verkauften Zeitungsexemplare von TA, TLZ und OTZ fast halbiert. Bei den anderen Tageszeitungen ist die Tendenz ähnlich. Insgesamt 374.054 verkauften Zeitungsexemplaren stehen rund 2,15 Millionen Einwohner in Thüringen gegenüber. Und jetzt wiederhole ich das Raue-Zitat: „Noch nie hatte unsere Zeitung so viele Leser – ob gedruckt auf Papier oder vor dem Bildschirm.“ Das bedeutet, schöngerechnet nach Herrn Raue, dass jedes Zeitungsexemplar heute von mindestens drei Lesern gelesen wird. Vor 1999 lag dieser Faktor Leser pro Zeitungsexemplar bei unter zwei.

Nach meiner Recherche nun meine Interpretation der Fakten: Auflage halbiert, trotzdem so viele Leser wie noch nie, behauptet Raue. Das ist gut für die Zeitung, die nach wie vor gelesen wird. Das ist schlecht für´s Verlagsgeschäft, weil in dieser Zeit zwar die Abo- und Einzelverkaufspreise kräftig gestiegen sind, der Umfang des einzelnen Zeitungsexemplars in Seiten erheblich gesunken ist, aber der Umsatz vermutlich auch. (Anmerkung: Das ist eine eigene Recherche wert.)

Noch eine Gegenrecherche. Die Zeitschrift Media Perspektiven veröffentlich jährlich ihre Statistik, die auf den Angaben der ivw beruht, und rechnet die Zahlen auf die einzelnen Tageszeitungen runter. Hier die Zahlen der verkauften Auflage vom I. Quartal 2012, aktuelleres Material ist nicht verfügbar.

Thüringer Allgemeine 160.900
Ostthüringer Zeitung   96.600
Thüringische Landeszeitung 35.100
Freies Wort und
Südthüringer Zeitung
66.526

Rechnen wir noch die verkauften Exemplare der Osterländer Volkszeitung im Altenburger Land hinzu, kommen wir auf eine Zahl von rund 370.000 Tageszeitungen, die montags bis samstags in Thüringen gelesen werden. Also, die Zahlen, so kompliziert sie erhoben werden und versteckt sind, scheinen zu stimmen.

Nun zu Raues Kolumne, die ich so interpretiere: Er betreibt Eigen-PR, lobt sich und seine Zeitung. Das liegt in seinem Interesse. Er schreibt nur über die halbe Wahrheit. Er unterschlägt Fakten. Er verkauft seine Leser, nicht alle, für dumm. Und das ist das Gefährliche daran.

Nachbemerkung: Die Klicks im Internet sind eine eigene, harte Recherche wert. Die kann ich mir an dieser Stelle nicht leisten. Weil es für diesen Text im frei zugänglichen Netz kein Honorar gibt. Schließlich muss ich von was leben, und das sind verkaufte Texte und journalistische Dienstleistungen.

Noch was: Die Kolumne von Chefredakteur Raue steht auf der TA-Internetseite unter der Rubrik „Vermischtes“, in der gedruckten Ausgabe auf Seite 3.

Kommentare zu “Noch nie so viele Zeitungsleser”

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *