Schlossmuseum Arnstadt

Wahre Schätze gleich um die Ecke

Besuch „im schönsten halben Schloss“, in Arnstadt. So pointiert formuliert das Museumsdirektorin Antje Vanhoefen.

Das Schmelzzimmer mit direktorin antje Vanhoefen.
Das Schmelzzimmer mit Direktorin Antje Vanhoefen.

Das Schlossmuseum birgt wahre Schätze, darunter das einzigartige Schmelzzimmer sowie das Prinzessinnenbad. Beide liegen im dringend sanierungs- und restaurierungsbedürftigen „anderen“ Teil des Schlosses.

Erkannt? Das Prinzessinnenbad. Fotos: mip
Erkannt? Das Prinzessinnenbad. Fotos: mip

Die Aufgabe ist gewaltig, bei laufendem Museumsbetrieb diese Schätze zu heben, zu erforschen, zu restaurieren und sie noch breiter bekanntzumachen. Die Direktorin und ihre kleine Mannschaft sind dran.

Spätestens bis 2029, wenn das Schloss 300 Jahre alt wird, die Grundsteinlegung, sollte die Herkulesaufgabe gestemmt werden, wünscht sich der eilige Gast nach dem kurzen Besuch. Das muss auch im Interesse des Museumsträgers, der Arnstädter Stadtverwaltung, und des Stadtrates liegen.

Bürger, Museumsbesucher und Kulturtouristen haben ein Recht auf diese Schätze und deren angemessene Präsentation im Schlossmuseum in Arnstadt.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *