Im Echoraum der Zeit

„Und sicher ist mit mir die Welt verschwunden“ – jederzeit zu hören in der ARD-Audiothek (Website und App)

„Da sind sie wohl zu spät gekommen.“ Das Bett ist leer, die Mutter tot, das Beatmungsgerät abgestellt. Die Tochter ist zu spät gekommen. Sie besuchte überhaupt selten die Mutter.

Das neue Hörspiel von Sibylle Berg, produziert und Ende Januar 2021 erstmals gesendet von MDR Kultur, nimmt den Zuhörer mit auf eine knapp einstündige Zeitreise durch ein halbes Menschenleben. Die in Weimar geborene, in Zürich lebende Bestsellerautorin und Publizistin führt uns in eine „entmenschlichte Zeit“, in ein Grundrauschen von Gegenwart und Vergangenheit, in den Echoraum der Zeit, der uns täglich im Internet und im physisch erlebten Alltag begegnet.

Die Mutter erinnert sich an dieses nicht verstandene Leben, träumt und halluziniert, spricht mit der Tochter und Freundinnen. Soll sie die Bombe zünden? Wie war das mit dem nicht eingelösten Sehnsuchtsversprechen, dem Ferienhaus an der Côte d’Azur? Was ist eine Frau, so um die 50, noch wert?

Sibylle Berg spielt virtuos und atemlos mit Sprache: mit Alltagssprache, mit Internetsprache, mit Vulgärsprache. Die „Cappuccino-Trinkerinnen“ betonen garstig das „i“. Männer lieben? Dann doch gleich „das Leben ficken“. Oder: „Die Russen haben den Brexit organisiert.“ Nur wenige Sätze und Sequenzen aus einer rasenden Gedankenreise.

Die Autorin geistert rauschhaft durch Zeit und Raum. Die Geräusche, Töne und Stimmen in der knappen Hörstunde elektrisieren, provozieren, amüsieren, je nach Gemütszustand des Zuhörers. Am Besten Kopfhörer aufsetzen, die Augen schließen und das Kopfkino einschalten.

Das Hörspiel von Sibylle Berg nervt. Wie das Leben selbst. Wie der Lockdown, der nicht enden will. Das ist alles Absicht. Deshalb ist das eine sehr hörenswerte knappe Stunde Lebenszeit.

Der Text erschien zuerst in der Tageszeitung
Freies Wort (Printausgabe, E-Paper) und
wird hier erstmals online veröffentlicht.
Screenshots: miplotex

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

86 − = 81

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.